GERADE LÄUFT:
Sendung:

Andy Borg

Das Leben von Andy Borg

Der am 2. November 1960 geborene österreichische Schlagersänger und Moderator Andy Borg ist in Wien aufgewachsen und lebt seit vielen Jahren in Thyrnau, Landkreis Passau. Adolf Andreas Meyer, wie sein bürgerlicher Name lautet, absolvierte zunächst eine Lehre zum Mechaniker. Seine Freizeit war jedoch maßgebend von der Musik, seiner eigentlichen Leidenschaft, bestimmt. 

Der Anfang

In Wien und in der näheren Umgebung spielte und sang Andy Borg häufiger auf kleineren Veranstaltungen und Festen. Auf der Suche nach neuen Talenten wurde er 1981 von Kurt Feltz, einem erfolgreichen Schlagertexter und Musikproduzenten, im Rahmen der ORF-Sendung „Die große Chance“ entdeckt. Anschließend sang er Lieder im vorwiegend volkstümlichen Bereich. 

Der Durchbruch im Schlagergenre erfolgte dann 1982 mit seinem Hit „ Adios Amor“, der sich 14 Millionen Mal verkaufte. Der von Tex Shultzieg und Kurt Feltz komponierte Hit katapultierte Andy Borg direkt an die Spitze der Hitparaden. „Ich will nicht wissen, wie du heißt“, „Einmal wird der Wind sich wieder dreh’n“ und „Claire“ waren einige seiner weiteren Hits.

1983 erhielt er die Goldene Stimmgabel, Goldene- und Platin-Schallplatten folgten. Der Goldene Disco-Star zählt genauso zu seinen Ehrungen wie eine Doppel-Diamantene Schallplatte, welche er vor dem Rathaus seiner Heimatstadt Wien überreicht bekam. Zuerst im Südwest-Fernsehen, später dann im Ersten, moderierte er ab dem Jahr 1996 die

„Schlagerparade der Volksmusik“.

Andy Borg - Zu Unrecht abgesägt

Ab 2006 löste er den Österreicher Karl Moik als Moderator im „Musikantenstadl“ ab. Seine Premiere feierte er am 23. September 2006 in der 145. Folge. Am 27. Juni 2015 war er zum letzten Mal der Stadlwirt denn die ARD hatte beschlossen, den Stadl mit jüngeren Moderatoren zu besetzen. Eine Entscheidung, die Andy Borg schwer traf und im Nachhinein auch wohl kein guter Entschluss war.

Dennoch sieht man Andy Borg immer wieder im Fernsehen, wie zum Beispiel der Musikshow "Schlager-Spass" im SWR. Andy Borg ist zum zweiten Mal verheiratet und hat zwei Kinder aus der ersten Ehe.

Steckbrief von Andy Borg

  • Bürgerlicher Name: Adolf Andreas Meyer
  • Geburtsdatum: 02. November 1960
  • Geburtsort: Wien-Flordsdorf
  • Körpergröße:1,73 Meter
  • Wohnort: Thyrnau
  • Sternzeichen: Skorpion
  • Autogrammadresse:
    https://andy-borg.de/kontakt/

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden