9:00 bis 13:00 Uhr
Café Paradies
mit Gedeon Degen

Uwe Busse

Pressefoto

Das Leben von Uwe Busse

Uwe Busse wurde am 1. September 1960 in Wuppertal geboren.

80er Jahre

Anfang der 80er Jahre schrieb Uwe Busse zusammen mit Bernd Dietrich den englischen Titel „Mama Lorraine“, der von G.G. Anderson gesungen wurde. Er wurde zum großen Hit. Und das dann auch auf Deutsch von Andrea Jürgens. Dadurch öffneten sich alle Türen, so dass Uwe Busse folglich für Roland Kaiser, Mireille Mathieu, Roger Whittaker, Rex Gildo, Audrey Landers, Bernd Clüver, Engelbert, Thomas Anders, Roy Black und viele mehr schrieb.

Mitte der 1985 erhielt er den Auftrag mit den Flippers zusammen zu arbeiten. Dabei entstand unter anderem „Die rote Sonne von Barbados“, der den Flippers ein riesen Hit bescherte. Uwe Busse arbeitete über 20 Jahre mit den Flippers zusammen.

Unter dem Namen Peter Tobias veröffentlicht Uwe Busse „Ein Herz, das weint", "Ich denke oft an Claudia" (beide 1985) und "Wie ein Engel in der Nacht" (1986), die wenig Erfolg hatten. Das änderte, als er unter seinem echten Namen Lieder herausbrachte wie „Montego Bay“, „Gloria“ und „Buenos Dias weiße Taube".

90er Jahre

In den 90er Jahren stehen die Künstler Schlange, die mit Uwe Busse zusammen arbeiten wollen. Er produziert und schreibt für Ireen Sheer, Tony Christie, Angelika Milster, Audrey Landers, Michael Morgan, Andy Borg, Engelbert Humperdinck, Roger Whittaker, Olaf Berger und Frans Bauer. In den 90er Jahren arbeitet Uwe Busse hauptsächlich hinter den Kulissen und bringt selbst nur wenige Songs auf den Markt: "Rendezvous" und "Ein Herz voll Zärtlichkeit".

2000er

Anfang der 2000er Jahre wurden die Verträge mit den Künstlern weniger. Dennoch schrieb er weiter Songs, nur es fand sich bei dem Titel „Das geht vorbei“ kein passender Interpret. Bestärkt durch seine Frau Katharina brachte er das Lied 2003 einfach selbst heraus – es folgt das Album „Ich habe eine Traum“, auf der der Titel „Lieber Gott (die Macht der Träume)“ war. Er bekam daraufhin die Goldene Stimmgabel 2003. Dort stellte er dann seinen neuen Titel „Sieben Sünden“ vor und wird zum großen Hit, der mehrfach gecovert wurde. Es folgten Hits wie
„Horst ist ein Held" (2004), "Die Hormone fahren Achterbahn" (2004) "Schöne Mädchen haben große Handtaschen" (2005),  "Mayday – Fallschirm für dein Herz" (2006) oder  "Zärtlicher Tyrann" (2009) .

2015 widmete sich Uwe Busse dann wieder dem Produzieren und verhalf so Klubbb3 mit Florian Silbereisen, Jan Smit  und Christoff De Bolle zum großen Erfolg mit insgesamt drei Alben, die es auf Platz 1 der deutschen Charts schafften.

Im Jahr 2018 erschien das Best Of Album von Uwe Busse „Regenbogenland“, mit dem er auch Radio Schlagerparadies besucht hat.

Beliebte Videos von Uwe Busse

Uwe Busse - Lass das Leben auf uns regnen (offizielles Video aus dem Album "Regenbogenland")
Uwe Busse - Eine Lüge zuviel (Offizielles Video)
Uwe Busse - Regenbogenland (Offizielles Video)
  • Bürgerlicher Name: Uwe Busse
  • Geburtsort: Wuppertal/Beyenburg
  • Körpergröße:1,76 Meter
  • Wohnort: Bad Arolsen
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Autogrammadresse:
    Petra Hellmich Heinrichstr.15 59199 Bönen E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!